Die zentralen Bestandteile eines Hausnotruf-Systems sind:

Der Funksender

Dieser wasserdichte, nur ca. 15 Gramm leichte Sender, ist für den Teilnehmer das wichtigste Teil des Hausnotrufgeräts. DER FUNKSENDER SOLLTE IMMER AM KÖRPER GETRAGEN WERDEN! Zum Beispiel am Handgelenk oder umgehängt wie ein Amulett. Er sendet auf Knopfdruck ein Funksenderkodiertes Funksignal auf einer speziellen Frequenz zum Empfänger im Hausnotrufgerät (Reichweite bis zu 30 Meter). Bei Auslösung leuchtet eine kleine rote Diode kurz auf und signalisiert so, dass der Ruf gesendet wurde.

 

Das Notruf-Gerät  (Basis der Sicherheit)

Grosse, farbig beleuchtete und aufgrund der Oberflächenstruktur gut fühlbare Tasten sowie eine auf das erforderliche Mindestmaß gehaltene Hausnotrufgerät mit FunksenderBedieneroberfläche erlauben – gerade auch den älteren Teilnehmern – jederzeit eine gute, sichere Bedienung. Durch die Notstromversorgung, die ständige Selbstüberwachung und die regelmäßige Fehlererkennung ist ein hohes Maß an Betriebssicherheit gewährleistet. Normierte Steckanschlüsse für Strom- und Telefonanschluß erlauben eine rasche, problemlose Aufstellung. Unsere Hausnotrufgeräte entsprechen den Richtlinien des SGB XI und sind von den Pflegekassen als Pflegehilfsmittel anerkannt. (Die Voraussetzung zur Zuzahlung von 18,36 €/Monat)!

 

Das optionale Zubehör zum Hausnotrufgerät

Gut und wichtig, weil lebensrettend: Rauchmelder,
für die Sicherheit im Bad: Zugtaster.
Weitere Möglichkeiten sind z.B.
Bewegungs-/Einbruchmelder, Wassermelder, Sturzmelder, Paniktaster, Großflächen-Taster, Epilepsie-Sensoren, ...

Technische Voraussetzungen

Die technischen Voraussetzungen für die Installation eines Hausnotrufgeräts sind wirklich sehr gering und fast überall gegeben.
Sie benötigen lediglich:

  • eine Stromsteckdose für Haushaltsstrom (220 Volt)
  • einen Telefonanschluss mit einer TAE - Dose (es gibt auch spezielle Hausnotrufgeräte mit integrierter SIM-Mobilfunk-Karte, für die kein Festnetzanschluß notwendig ist)

und das haben Sie normalerweise im Haus, wenn Sie ein Telefon haben.

TAE-Dose NFN (oder NFF)    

Sie haben noch die alte Telefondose? Zum Austausch der alten Bundespost-Steckverbinderdose zur neuen TAE-Dose erledigt der HuPS24-Techniker oder ein Telekom-Techniker innerhalb weniger Minuten. Für den Telekom-Techniker muss unter der Rufnummer 0800-3301000 ein Termin bei der Telekom beauftragt werden. Oder Sie beauftragen einfach unseren Techniker, dies direkt bei der Installation des Hausnotrufgeräts gegen eine geringe Gebühr gleich mit zu erledigen. Hierbei können wir auf Wunsch auch gleich ein neues, modernes Telefon für Sie anschließen, wir führen Ihnen diese gerne vor!

Auch an analoge oder digitale Telefonanlagen sowie an das ISDN-Netz können wir problemlos unsere Hausnotrufgeräte anschließen! Wenn dies der Fall ist, teilen Sie uns es bitte bei der Auftragserteilung mit, damit wir das richtige Hausnotrufgerät für Sie anschließen. Ebenso, wenn wir dem Hausnotrufgerät eine „0“ zur Amtsholung programmieren müssen.

Wichtig! Beachten Sie folgendes vor einem Wechsel eines Telefonanbieters/Telefonanschlusses

Sofern Sie oder Ihre Angehörigen planen, den Telefonanbieter Ihres Telefonanschlusses zu wechseln, bitten wir unbedingt dies zu beachten:

Natürlich möchten und können wir Ihnen nicht empfehlen, welchen Telefonanbieter Sie für sich auswählen. Es muss auch nicht unbedingt die Deutsche Telekom sein. Aber wir möchten Sie aufgrund vieler Probleme beim Anbieterwechsel (z.B. zu Arcor, KabelBW, Freenet, 1&1 etc.) dringend bitten, vor einem Wechsel mit uns Kontakt aufzunehmen. Durch einen unabgesprochenen Wechsel zu einem anderen Telefonanbieter oder durch die Umstellung auf eine andere Telefon-Anschlussart (z.B. auf ISDN, DSL, VoIP etc.) kann es unter Umständen zu Problemen mit dem bei Ihnen installierten HuPS24®e.K.-Hausnotrufgerät kommen - bis zum Totalausfall (wenn Hausnotrufgerät nach dem Wechsel nicht mehr funktioniert, weil es keine Telefonverbindung mehr mit der Hausnotrufzentrale herstellen kann)! In diesem Fall muss eventuell das Hausnotrufgerät von uns in einen  anderen Typ (z.B. in ein für DSL geeignetes Hausnotrufgerät) getauscht werden.

Gleiches gilt, wenn Sie planen, ein Hausnotrufgerät von HuPS24®e.K. installieren zu lassen. Bitte teilen Sie uns bei der Beauftragung des Hausnotrufanschlusses gleichzeitig mit, welchen Telefon-Anbieter Sie haben und welche Anschlussart. Wir bieten spezielle Hausnotrufgeräte an, die auch zu modernen Anschlussarten kompatibel sind.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie nicht die Anwahl der Rufnummer 01803… an Ihrem Anschuss sperren – unsere Hausnotrufgeräte wählen sich über diese spezielle und sichere Servicenummer in die Hausnotrufzentrale ein!

Außerdem: Immer wenn Sie oder jemand anderes an Ihren Telefonanschluss (oder an der TAE-Dose oder wenn Telefonkabel verlegt wurden…) gearbeitet hat oder Einstellungen geändert wurden, muss unbedingt ein Testalarm ausgelöst werden! Nur hierdurch kann die einwandfreie Funktion des Hausnotrufgerätes getestet werden. Die Auslösung eines Testalarms ist jederzeit (24stündig) möglich, die Sicherheit der Funktionalität ist also nur einen Knopfdruck entfernt. Einmal im Monat (gut zu merken: am Tag ihres Geburtstages) raten wir dazu, einen Testruf auszulösen, möglichst zwischen 9 und 15 Uhr. Es ist doch einfach ein gutes Gefühl zu wissen, dass alles klappt.
Und natürlich: Der Telefon-Stecker vom Hausnotrufgerät muss fest in der TAE-Dose in der "N"-Buchse eingesteckt sein.

Wir stehen Ihnen für Auskünfte zu diesem Thema gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter Tel. (0711) 342 13-0 wochentags zwischen 8 und 18 Uhr.

Vielen Dank für die Beachtung dieser Hinweise. Sie dienen Ihrer Sicherheit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über uns

HuPS24 e.K. wurde 2004 in Esslingen von Richard W. Malone (Krankenpfleger, Rettungsassistent und Sozialbetriebswirt) gegründet. Binnen weniger Jahre wurde HuPS24 zu Deutschlands größten und erfolgreichsten Hausnotrufdienst mit eigenen 24h-Hausnotruf-Rufbereitschaften, die mit examiniertem Pflegefachpersonal besetzt sind.  
HuPS24 e.K. ist heute ein wichtiger Absicherungs-Partner für ältere Menschen, die Ihr Leben selbst zu Hause bestimmen möchten, obwohl Sie teilweise auf fremde Hilfe und Unterstützung im täglichen Leben angewiesen sind. Hierzu arbeitet HuPS24 eng mit vielen Sozialstationen und Pflegediensten zusammen. Oft berichten unsere Hausnotrufteilnehmer übrigens von einem positiven Nebeneffekt: „Seit ich den HuPS24-Hausnotruf habe, fühle ich mich auf einmal nicht nur sicherer, sondern auch besser.“ Sicherheit beruhigt eben – und ist ein schönes Gefühl. Auch für die Angehörigen.

Vielleicht auch für Sie oder Ihre Lieben? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und unverbindlich. Tel. 0711 / 342 13-0




Hausnotruf und PflegeergänzungsService HuPS24®e.K.

Heiligenwiesen 8 
D-70327 Stuttgart
Telefon: (0711) 342 13-0
Fax: (0711) 342 13-499

 

Bürozeiten: Mo - Fr.: 8 - 18 Uhr sowie nach Terminvereinbarung

Bitte schreiben Sie uns an!